*

In meinem Artikel "So heilen Pilze" habe ich  bereits einen ersten Überblick über die Unterstützung der körpereigenen Heilvorgänge durch Pilze gegeben. Doch  es geht beim Einsatz von Heilpilzen nicht nur darum, im Falle von Krankheit die Heilvorgänge zu fördern.  Für viel wichtiger halte ich die Prävention, also die Vorsorge bzw. die Vermeidung einer Krankheit. Denn das ist der entscheidende Schritt überhaupt, um Krankheiten in den Griff zu bekommen. Die Idee der Impfung setzt ja ähnlich an, indem das Immunsystem durch  die Gabe einer reduzierten oder abgeschwächten Dosis des Krankheitserregers oder dessen spezifischer Membranbestandteile zur Bildung von Abwehrmaßnahmen stimuliert werden soll. Diese Abwehrmaßnahmen werden dann der Theorie nach in einer Art "Gedächtnis des Immunsystems" abgespeichert. Im Falle einer wirklichen Attacke durch die bedrohlichen  Krankheitserreger wäre  somit das Immunsystem vorbereitet und könnte daher sehr schnell und schlagkräftig  den Angriff niederschlagen.

Ob diese Theorie der Impfung in der Realität wirklich so gut funktioniert oder nicht, soll an dieser Stelle nicht diskutiert werden. Auch werden Impfungen in letzter Zeit zunehmend kritischer gesehen. Sei es, dass der Nachweis des Erregers nicht eindeutig bewiesen  und daher die Frage berechtigt ist, womit das Immunsystem im Falle solcher Impfungen dann überhaupt aktiviert wurde, oder sei es deshalb, weil sogenannte Wirkverstärker im Impfstoff enthalten sind, die wegen ihrer Giftigkeit eher nicht in den Körper injiziert gehören (z.B.  Formaldehyd, Aluminiumsalze). 

Wie dem auch sei, der grundsätzliche Nachteil jeder Impfung - abgesehen von den  durchaus riskanten Nebenwirkungen - ist folgender: Es gibt keine Immunisierung gegen den unbekannten Erreger. In solchen Fällen ist  unser Körper darauf angewiesen, dass er über ein schlagkräftiges Immunsystem verfügt, um die bedrohlichen Angriffe erfolgreich abzuwehren. Auch gibt es ja nicht nur Viren und Bakterien, die in unserem Körper Krankheiten verursachen können.   Ein nicht ordnungsgemäß funktionierendes Immunsystem selbst kann unseren Körper ebenfalls  schädigen, was sich zum Beispiel in Autoimmunerkrankungen widerspiegelt.   Und die Geißel Krebs dürfte u.a. ebenfalls die Folge eines  nicht ordnungsgemäß arbeitenden Immunsystems sein.  Unser Immunsystem muss also auf Fordermann gebracht werden. Und bei dieser wichtigen Aufgabe können Heilpilze einen großen Beitrag leisten.

Heilpilze stärken nicht nur das Immunsystem, sondern sie wirken auch modulierend. Das heißt, ein überschießendes Immunsystem wird gedämpft und ein zu schwaches verstärkt. Damit wird es optimal auf seine Aufgabe im Körper vorbereitet: Die  Bekämpfung der Krankheit bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt, so dass die Wahrscheinlichkeit einer ernsthaften Erkrankung stark verringert wird.
In China sind Heilpilze bereits seit Jahrtausenden bekannt und werden erfolgreich zur Förderung der Gesundheit eingesetzt. Und was bei uns Menschen funktioniert, funktioniert grundsätzlich auch bei unseren Haustieren wie den Hunden und Katzen. Denn im Organismus von uns und unseren Haustieren gibt es nur wenige Unterschiede.

Eine große Zahl von Tierhaltern hat bereits die positive Wirkung von Heilpilzen auf die Gesundheit ihrer vierbeinigen Lieblinge erkannt und nutzt diese auch. Heilpilze bringen nicht nur das Immunsystem auf Fordermann, sie verhindern auch allgeḿeine Erschöpfungszustände und hemmen das Wachstum von Tumoren. Auch die Aufnahme von Sauerstoff in das Blut wird verbessert. Heilpilze  stärken die Herzmuskulatur und die Atemwege. Sie schützen und stärken die Leber und die Nieren.  Außerdem wirken sie sich positiv auf das vegetative Nervensystem aus. Das gilt für uns Menschen und auch für unsere geliebten Haustiere.

Die Gabe von Heilpilzen hat eine stärkende und vitalisierende Wirkung auf den Körper unseres Tieres . Damit helfen wir unserem Tier, gesund und vital zu bleiben. Verschiedene Heilpilze unterstützen die Leber, die Nieren, den Magen-Darm-Trakt und das Lymphsystem bei deren Aufgabe und fördern so die Ausleitung von Giftstoffen.

Bei welchen Krankheiten können nun Heilpilze bei unseren Haustieren wirkungsvoll eingesetzt werden? In der Pilzheilkunde stehen zwei Aspekte im Vordergrund: Die Ursachen der Krankheit werden beseitigt und die Heilung erfolgt ganzheitlich. Daraus ergibt sich ein breites Spektrum der Anwendung und eine große Wirkung.
Sehr wirkungsvoll sind Heilpilze bei Überreaktionen des Immunsystems, so dass sie bei Allergien  eingesetzt werden können. Erkrankungen des Bewegungsapparates (z.B. Arthritis, Arthrose, Spondylose) sind ein weiteres Anwendungsgebiet, da Heilpilze u.a. entzündungshemmend und schmerzstillend wirken. Bei Erkrankungen des Herzens kann eine Verbesserung erreicht werden oder eine Verzögerung der Krankheit. Das Ausmaß der Verbesserung hängt davon ab, wie frühzeitig die Gabe von Heilpilzen erfolgt. Die Gabe des richtigen Heilpilzes verbessert die Sauerstoffversorgung des Herzmuskels und senkt den Sauerstoffverbrauch des Gewebes. Hilfe erfolgt  bei Herzschwäche, starken Blutdruckschwankungen und Herzrhythmusstörungen.
Ein besonderes Einsatzgebiet für Heilpilze ist die Krebserkrankung: Das Immunsystem des Tieres wird in seinem Kampf gegen  die Krebszellen unterstützt und die betroffenen Organe werden gestärkt.  Die problematischen Nebenwirkungen von Chemotherapie und Betrahlung werden gelindert.

Welche Heilpilze bei den verschiedenen Beschwerden unserer Haustiere eingesetzt werden können, wird in den folgenden Artikeln behandelt. Auch wird ausführlich darauf eingegangen werden, worauf es beim Kauf der Heilpilze ankommt, denn Pilz ist nicht gleich Pilz. Es gibt entscheidende Qualitätsunterschiede, die sich  zwangsläufig bei der Wirkung bemerkbar machen. Also - am Ball bleiben und wieder reinschauen!

 

Facebook Google+
Hinweis-Block2
blockHeaderEditIcon

Für Neueinsteiger

 ⇒ zuerst hier lesen

Merken

MerkenMerkenMerken
text-block-zitat-ticker
blockHeaderEditIcon

ticker-werbe-Block1
blockHeaderEditIcon

Fairvital Vitalstoffe für Extra Power | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

ticker-werbe-Block3
blockHeaderEditIcon

Merken
bottom2
blockHeaderEditIcon

Gefällt Dir dieser Blog?

Dann unterstütze uns - ganz ohne Zusatzkosten für Dich. Wie das geht? Ganz einfach: Gib Deine nächsten Bestellungen bei Amazon über den Banner unten auf: Link öffnen und ein Lesezeichen fürs Wiederfinden setzen. Für Dich änder sich am Preis der Ware nichts. Wir erhalten von Amazon eine kleine Provision für Deine Bestellung über diese Seite. Damit wertschätzt Du unsere Arbeit und wir können weiterhin wertvolle Informationen für Dich bereitstellen.

Vielen Dank dafür!

bottom3
blockHeaderEditIcon

Gesundes Abnehmen

Text-Block-03-ticker
blockHeaderEditIcon

Footer-Blog
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail